Abstrakte lineare Formen in CorelDRAW

von Anna María López López

Die interaktiven Werkzeuge in CorelDRAW® sind eine der besonderen Stärken dieses Vektorillustrations- und Designprogramms.

Das Hilfsmittel Überblendung ist eines dieser interaktiven Werkzeuge, dem man seine beeindruckende Vielseitigkeit nicht auf den ersten Blick ansieht. Sehr schnell wird es jedoch zu einem der Lieblingswerkzeuge der Nutzer von CorelDRAW, wenn diese erkennen, welche Möglichkeiten es bietet. Das Hilfsmittel Überblendung spielt immer eine wichtige Rolle in meinen Kursen, und die Überblendungsübungen sind in der Regel die Lieblingsübungen der Kursteilnehmer.

Dieses kurze und einfache Tutorial ist ein gutes Beispiel für die kreative Leistungsstärke dieses Hilfsmittels. In diesem Tutorial kommen nur drei CorelDRAW-Hilfsmittel zur Anwendung: das Hilfsmittel Freihand, das Hilfsmittel Überblendung und das Hilfsmittel Form.

Eine Überblendung ist vergleichbar mit einer Metamorphose oder dem Morphing zweier Objekte. Um eine Überblendung zu erzeugen, müssen Sie deshalb zuerst zwei Objekte erstellen. Das erste bildet den Ausgangspunkt, das zweite den Endpunkt der Überblendung.

In dieser Übung benutzen wir zwei einfache Linien, die wir mit dem Hilfsmittel Freihand erstellen.

Zeichnen Sie in einem CorelDRAW-Dokument zwei Linien wie diejenigen in der nachfolgenden Abbildung und weisen Sie jeder eine andere Farbe zu. Klicken Sie dazu in der Farbpalette mit der linken Maustaste auf die gewünschte Farbe.

Wählen Sie die zentrale Linie aus und klicken Sie auf das Hilfsmittel Überblendung, um es zu aktivieren.

Sie werden bemerken, dass der Mauszeiger die Form des interaktiven Cursors für das Hilfsmittel Überblendung annimmt. Klicken Sie mit dem interaktiven Cursor auf die zentrale Linie (siehe Schritt 1 im nachfolgenden Bild), ziehen Sie den Cursor auf die zweite Linie und lassen Sie den Mauszeiger los (2). Sobald Sie die Maustaste loslassen, erzeugt das Hilfsmittel Überblendung automatisch eine Metamorphose zwischen den beiden ursprünglichen Linien (3). Das Ergebnis ist eine abstrakte Form wie sie auf der folgenden Abbildung zu sehen ist.

Standardmäßig erzeugt das Hilfsmittel Überblendung eine Überblendungsgruppe, die zusätzlich zum Anfangs- und Endobjekt 20 weitere Objekte aufweist.

Klicken Sie zum Abschluss auf die Überblendungsgruppe, um die Farbe der abstrakten Form zu ändern und einen mehrfarbigen Effekt zu erzeugen. Klicken Sie oben in der Eigenschaftsleiste auf das Symbol Rechtsläufige Überblendung. Sie können dann beobachten, wie das Farbrad die Richtung ändert und eine abstrakte Form mit mehreren Verlaufsfarben erzeugt wird.

Das folgende Bild zeigt das Endergebnis dieser Übung: eine lineare, aus mehrfarbigen Linien bestehende Struktur, die im Grafikdesign auch „Verlaufsgitter“ genannt wird.

Sie können die Übung hier beenden oder aber die neue Form weiter ausarbeiten.

Die abstrakte Form bzw. Überblendungsform ist keine übliche Objektgruppe. Die Linien (das heißt die ursprünglichen Anfangs- und Endobjekte) zeigen ein dynamisches Verhalten und werden Steuerobjekte genannt. Wenn Sie ein Steuerobjekt auswählen, können Sie Änderungen (bezüglich Position, Größe, Farbe, Strich usw.) daran vornehmen. Die Überblendungsgruppe wird dann automatisch entsprechend dieser Änderungen aktualisiert.

Versuchen Sie es mit etwas Einfachem. Wählen Sie die Überblendungsgruppe erneut aus und erhöhen Sie, wie unten abgebildet, in der Eigenschaftsleiste die Anzahl der Objekte bzw. Schritte in der Überblendung (im Beispiel wurden die Überblendschritte von 20 auf 50 erhöht).

Der Vorteil dieser Art Überblendung ist ihre Interaktivität. Wenn Sie weitere abstrakte Formen erstellen möchten, klicken Sie mit dem Hilfsmittel Form auf das Anfangssteuerobjekt (die zentrale Linie). Die Steuerpunkte der Kurve werden dann aktiviert. Sie können an diesen Steuerpunkten ziehen und sehen automatisch die unterschiedlichen Formen, die dadurch erzeugt werden.

Sie können das Hilfsmittel Form auch dazu verwenden, die Krümmung der Anfangs- und Endobjekte zu ändern, indem Sie Knoten hinzufügen bzw. entfernen (gekrümmte Strecken gerade machen usw.). Die gesamte Überblendung wird entsprechend der Änderungen am Anfangs- und Endobjekt aktualisiert. Dies eröffnet Ihnen eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten.

Probieren Sie diese Technik mit verschieden Linienarten aus. Im nachfolgenden Bild sehen Sie einige Beispiele dafür. Wenn Sie alle Möglichkeiten des Hilfsmittels Überblendung nutzen, können Sie mit einer einzigen Technik ganz unterschiedliche Ergebnisse erzeugen.

---------------

Dieses Tutorial wurde von Anna María López López verfasst. Sie ist multidisziplinäre Designerin, Gründerin der Website www.corelclub.org sowie Verfasserin von www.cursodisenografico.net und weiteren Büchern zum Thema digitales Design.

Quelle: http://www.corelclub.org/tutorial-formas-lineales-abstractas-en-coreldraw/