CorelDRAW Graphics Suite-Kurs

Dieser Kurs für die CorelDRAW Graphics Suite vermittelt den Schülern wesentliche Kenntnisse im Bereich des Grafikdesigns und der visuellen Kommunikation, die sie sowohl für Ihre Schularbeiten als auch später während der Berufsausbildung nutzen können. Die 10 Lernmodule beinhalten Unterrichtspläne für die Lehrer und Lektionen für das selbstbestimmte Lernen von Schülern der Mittel- und Oberstufe. Diese Unterrichtspläne und Lektionen dienen der direkten Förderung mehrerer Kernbereiche des Lernplans* und helfen bei der Entwicklung von kognitiven und sozialen Kompetenzen. Jedes komplette Programm umfasst Übungs- und Arbeitsblätter, Unterrichtspläne und Vorlagen.

* Der Kurs beruht auf den ISTE.NETS*S-Technologierichtlinien aus den USA. Von den in den Unterrichtsplänen enthaltenen Designkonzepten und Vorlagen können jedoch auch Schüler und Lehrer in anderen Ländern und Regionen enorm profitieren.


Lektion1: Der Arbeitsbereich und die Schriften/Erstellung eines Deckblatts

In der ersten Lektion werden die Schüler mit den Grundlagen von CorelDRAW vertraut gemacht. Beispielsweise wie Dokumente erstellt und gespeichert werden, wie Schriften verwandt werden, wie Dokumente vergrößert, verkleinert, gedreht und verschoben werden und wie auf die Hilfe zugegriffen werden kann. Sie gestalten dann das Deckblatt für einen Bericht. Dabei lernen sie wie sie Seitenränder einrichten, mit einer Symbolschrift ein Bild erstellen und mit Grafik- und Mengentext Überschriften gestalten. Mögliche Themen, die dabei erörtert werden können, sind legale Aspekte bei der Verwendung von Schriften, Probleme beim Design und das sichere Herunterladen „kostenloser Schriften“ aus dem Internet.


Lektion 2: Verwendung der Hilfsmittelpalette/Mit Farben arbeiten

Die Schüler lernen die einzelnen Hilfsmittel in der Hilfsmittelpalette kennen und nutzen verschiedene Werkzeuge zur Gestaltung einer Einladung. Sie erlernen die Nutzung der Farben sowie verschiedene Methoden, wie einem Objekt bzw. seinem Umriss eine Farbe zugewiesen werden kann. In diesem Zusammenhang bietet sich Gelegenheit folgende Themen zu erörtern: reflektierende im Vergleich zu direkten Farben und ihre Beziehung zu RGB- und CMYK-Farben bzw. zu Farben auf dem Bildschirm gegenüber gedruckten Farben.


Lektion 3: Objekte zeichnen und bearbeiten/Erstellen einer Grußkarte

Bei der Gestaltung einer Grußkarte für einen Anlass ihrer Wahl, erlernen die Schüler die Grundlagen bezüglich der Verwendung und Bearbeitung von Vektoren und Knoten für die Erstellung von Grafiken und Text. Sie arbeiten dabei mit mehrseitigen Layouts, benutzen das Dialogfeld „Druckvorschau“ und importieren und bearbeiten Cliparts. Weiter thematisiert werden können Urheberrechtsgesetze für Cliparts und andere Grafiken sowie die Möglichkeiten, Grafiken zu schützen.


Lektion 4: Verwendung von Fotos in einem Motivationsposter

Indem sie ein A4-Motivationsposters gestalten, das zusätzlich zum Text mindestens ein Foto enthalten muss, lernen die Schüler, wie Vektor- und Bitmap-Bilder kombiniert werden können. Sie werden in das Bildbearbeitungsprogramm Corel® PHOTO-PAINT™ eingeführt und lernen, wie dieses zusammen mit CorelDRAW benutzt wird. Weitere Themen, die in diesem Zusammenhang diskutiert werden können: Welche digitalen Techniken der Bildbearbeitung gibt es? Welche Bildbearbeitungen könnten als Betrug erachtet werden? Welches sind die Berufsaussichten im Bereich der Fotografie?


Lektion 5: Verwendung einer Vorlage zur Gestaltung eines zweiseitigen Newsletters

Die Schüler lernen mit Vorlagen zu arbeiten: das Öffnen einer bestehenden Vorlagendatei, deren Bearbeitung und die Erstellung eigener Vorlagen. Sie erstellen einen zweiseitigen Newsletter und lernen dabei, wie Spaltentext verwendet wird, wie Text von einer Spalte in die nächste übergeleitet werden kann, wie Text umgebrochen wird, sodass er um Grafiken fließt, und wie hängende Initialen erstellt werden. Diese Lektion lädt zur Erörterung folgender weiterführender Themen ein: Geschichte und Nutzung des Lorem-Ipsum-Texts, mögliche moderne Alternativen, die Unterschiede zwischen einem Newsletter, einem Blog und anderen sozialen Medien hinsichtlich Nutzung und Design.


Lektion 6: Bitmap- und Vektoreffekte

Bei der Erstellung einer Bilder und Texte umfassenden Collage zu einem beliebigen Thema, lernen die Schüler mit Bitmap- und Vektoreffekten, mit Ebenen, Linsen und Masken zu arbeiten. Die Collage wird in CorelDRAW erstellt. Die Techniken, die in den Übungen und Tutorials vermittelt werden, können jedoch sowohl für CorelDRAW als auch für Corel PHOTO-PAINT verwendet werden. Nachfolgend kann beispielsweise erörtert werden, wie sich Collage-Techniken in Marketing und Werbekampagnen einsetzen lassen.


Lektion 7: Briefkopf und Seriendruck

Die Schüler erstellen in dieser Lektion einen persönlichen Briefkopf sowei Adressaufkleber. Dabei lernen sie verschiedene Design- und Automatisierungsprozesse kennen. Sie werden in die Seriendruck-Funktionen von CorelDRAW sowie in die Verwendung des Hilfsmittels „Interaktive Füllung“ eingeführt. Nach Beendigung dieses Moduls sollten sie mehrere grundlegende Fragen zur Entwicklung und Verwendung von Marken sowie zur Nutzung personalisierter Werbesendungen beantworten können. Im Rahmen dieser Lektion können zudem folgende Themen behandelt werden: Was ist Branding? Warum ist es wichtig? Darf eine Marke geändert werden?


Lektion 8: Erstellung einer zweifach gefalteten Broschüre

Die Schüler erstellen eine zweifach gefaltete Broschüre für ein fiktionales oder tatsächlich bestehendes Unternehmen. Sie verwenden dazu eine der in CorelDRAW verfügbaren Vorlagen. Sie lernen dabei nicht nur, wie Broschüren und Werbematerialien gestaltet werden, sondern auch wie die Seitenlayout-Optionen, die Hilfslinien, die Extrusions- und Abschrägungs-Werkzeuge und weitere hilfreiche Hilfsmittel für die Text- und Grafikgestaltung benutzt werden. Folgende Themen lassen sich im Zusammenhang damit weiter besprechen: Wie wird bestimmt, welche Informationen in der Broschüre enthalten sein sollen? Wie können mithilfe von Grafiken emotionale Reaktionen erzeugt werden?


Lektion 9: Diashow-Präsentation

Die Schüler lernen in dieser Lektion, wie Texte und Objekte mit 3D-Effekten bearbeitet werden. Sie benutzen außerdem Beschriftungen und Verbindungslinien zur Gestaltung von Diagrammen, erstellen mit dem Hilfsmittel „Ellipse“ eine Kreisform und verwenden Tabellen- und Mengentext-Werkzeuge für die Erstellung des Layouts. Ziel ist die Erstellung einer kurzen Diashow, die Diagramme, Grafiken und 3D-Bitmap-Effekte enthält. Diskutiert werden können in diesem Zusammenhang die Wirkung bestehender Diashow-Präsentationen.


Lektion 10: Erstellen eines Kalenders mithilfe von Skripts und Makros

Die Schüler verwenden ein Makro in CorelDRAW, um einen 12-monatigen Bildkalender zu erstellen. Zudem werden sie unter Verwendung des Andockfensters „Rückgängig“ in CorelDRAW selbst ein kurzes Makro aufzeichnen. Themen für mögliche Diskussion im Zusammenhang mit dieser Lektion sind der Unterschied zwischen einem Makro und einem Skript, das Erstellen eines Skripts und mögliche Sicherheitsprobleme bei der Nutzung von Skripts, die heruntergeladen werden.