So erstellen Sie mithilfe von CorelDRAW® X7 und Corel® PHOTO-PAINT X7 eine grafische Pop-Art-Version eines Bildes

von Suzanne Smith

Für dieses Tutorial nehmen wir ein Porträt und geben diesem in Corel PHOTO-PAINT mithilfe mehrerer Linsen ein grafisches Aussehen im Pop-Art-Stil.

  1. Importieren Sie dazu als Erstes ein Bild in CorelDRAW und erstellen Sie eine Kopie des Bildes, indem Sie die Plustaste auf der Zehnertastatur drücken (die Bitmap sollte danach im Objekt-Manager zweimal angezeigt werden).
  2. Wählen Sie dann das obere Bild aus und klicken Sie in der Eigenschaftsleiste auf Bitmap bearbeiten, um das Bild in Corel PHOTO-PAINT zu öffnen.
  3. Klicken Sie in Corel PHOTO-PAINT auf Bild > Ausschnitt-Editor.
  4. Fahren Sie mit dem Hilfsmittel 'Markierungsstift' um das Bild herum. Platzieren Sie dabei die grüne Linie zur Hälfte auf dem Umriss des Bildes und zur anderen Hälfte auf dem Hintergrund, der entfernt werden soll.

  5. Klicken Sie dann auf das Hilfsmittel 'Füllung', um den grün markierten Bereich auszufüllen.
  6. Klicken Sie auf Vorschau und vergrößern Sie das Bild, um die Präzision des Umrisses zu überprüfen.
  7. Fügen Sie da, wo Teil des Bildes fehlen sollten, mit dem Hilfsmittel 'Detail hinzufügen' die fehlenden Details hinzu und entfernen Sie mit dem Hilfsmittel 'Detail entfernen' etwaige verbleibende Teile des Bildhintergrunds.

  8. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie auf OK.
  9. Klicken Sie dann im unteren Bereich des Andockfensters Objekt-Manager auf das Symbol Neue Linse.

  10. Wählen Sie im Dialogfeld Neue Linse die Linse Tonkurve.

  11. Mit dem Filter Tonkurve können Sie Farb- und Tonkorrekturen vornehmen, indem Sie einzelne Farbkanäle oder alle Kanäle zusammen verändern. Die einzelnen Pixelwerte werden auf eine Tonkurve aufgetragen, die in einem Diagramm angezeigt wird und das Gleichgewicht zwischen Schatten (unten), Mitteltönen (Mitte) und Glanzlichtern (oben) wiedergibt. In diesem Fall erzeugen wir eine S-förmige Kurve, um den Kontrast zu erhöhen.

  12. Klicken Sie dann zuerst auf OK, um den Vorgang abzuschließen, und danach erneut auf das Symbol Neue Linse. Wählen Sie die Linse Abstufen.
  13. Mit dieser Linse wird die Anzahl der Farbtonwerte im Bild verringert, so dass dieses weniger Farbabstufungen und größere Bereiche mit einheitlichen Farben enthält. Setzen Sie die Ebene auf 2.

  14. Schließlich wenden wir noch eine weitere Linse an, und zwar die Linse Verlaufskurve. Mit der Linse Verlaufskurve können einem Schwarz-Weiß-Bild Farben zugewiesen bzw. die Farben in einem Farbbild geändert werden.
  15. In diesem Fall wählen wir den Knoten für die dunkelsten Pixel aus und entscheiden uns dann für eine dunkelblaue Farbe.

  16. Danach klicken Sie auf OK.
  17. Klicken Sie im Andockfenster Objekt-Manager auf das Objekt Verlaufskurve Linse und wählen Sie den Befehl Kombinieren > Alle Objekte mit dem Hintergrund kombinieren (Strg+Umschalt+Nach-unten-Taste).

  18. Hier sehen Sie das Resultat nach der Reduktion der Ebenen. Hinweis: Die Hintergrundfarbe entspricht der Hintergrundfarbe in der Hilfsmittelpalette. Diese habe ich auf blau gesetzt, bevor die Objekte kombiniert wurden.

  19. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeitung beenden, um die Änderungen zu speichern und zu CorelDRAW zurückzukehren.
  20. In CorelDRAW wird nun über dem Originalbild das neue, bearbeitete Bild angezeigt.
  21. Wir können das Bild nun so lassen, wie es ist (löschen Sie in diesem Fall das Originalbild darunter, um die Dateigröße zu verringern), oder dem oberen Bild eine Transparenz zuweisen, damit Einzelheiten des darunter liegenden Bildes durchscheinen.

    Das Endergebnis ohne Transparenzeffekt.

    Nach Verwendung des Hilfsmittels Transparenz (Hilfsmittelpalette > Hilfsmittel 'Transparenz') mit einer etwa 30%-igen gleichmäßigen Transparenz, die Details des darunter liegenden Bildes zum Vorschein kommen lässt.